Um kurz nach 11.00 Uhr am Freitag wurde die Feuerwehr Würselen zu einem Brand in die Gerhart-Hauptmann-Straße gerufen. Aus ungeklärter Ursache entzündete sich bei Dachdeckerarbeiten Dämmmaterial. Ein mit Atemschutzgeräten ausgerüsteter Trupp ging über das Treppenhaus vor und konnte ein Übergreifen der Flammen verhindern. Ein weiterer Trupp löschte Teile der Fassade von außen ab. Nachdem die Flammen gelöscht waren, wurde das Dachgeschoss sowie die Fassade mit einer Wärmebildkamera ohne Befund untersucht. Ein Handwerker zog sich leichte Verletzungen zu. Diese wurden vor Ort durch die Besatzung eines Rettungswagens behandelt. Ein Transport in ein Krankenhaus war glücklicherweise nicht erforderlich. Nach einer Stunde war der Einsatz der Kräfte der Feuerwache sowie der Löschzüge Würselen-Mitte und Broichweiden beendet.

Quelle: Feuerwehr Würselen

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.