Nach dem Flugzeugabsturz am 16.07.2022 haben wir bei der Staatsanwaltschaft Aachen nach dem aktuellen Sachstand angefragt.

Laut Frau Oberstaatsanwältin Schlenkermann-Pitts schwebt der Flugschüler weiterhin in Lebensgefahr.

Die Leiche des Fluglehrers wurde mittlerweile obduziert, das rechtsmedizinische Gutachten steht noch aus.Somit ist auch noch nicht geklärt ob die Todesursache des Fluglehrers relevant für die Absturzursache ist.

Ebenfalls hatten wir angefragt wie viele Personen sich in dem Helikopter dem das Kleinflugzeug ausweichen musste befanden. Laut Aussage von Frau Schlenkermann-Pitts befanden sich zwei Personen im Helikopter.

 

Redaktion: Leo M. Schmelcher#

 

By admin

5 thoughts on “Update zum Flugzeugabsturz am Flugplatz Merzbrück”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.