Am heutigen Mittag wurden der Bahnhofsvorplatz und die umliegenden Straßen um das Ausländeramt gesperrt. Dadurch musste der gesamte Busverkehr umgeleitet werden, der normalerweise am Hauptbahnhof verkehrt.

Laut der Polizei wurde ein bisher nicht identifizierter Gegenstand im Ausländeramt gefunden. Es besteht der Verdacht, dass es sich bei dem Gegenstand um eine Bombe handeln könnte. Um das betroffene Gebäude wurde eine Sperrzone durch die Landes und Bundespolizei eingerichtet. Spezialisten des Landeskriminalamtes versuchen den Gegenstand zu identifizieren. Anschließend wird festgestellt wie der Gegenstand unschädlich gemacht werden kann.

Die Feuerwehr ist mit einem Einsatzleitwagen und einem Rettungswagen vor Ort um die Polizeikräfte abzusichern.

Der Zugverkehr läuft normal.

Redaktion: Jonas Hanke/  Leo Schmelcher

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.