Zwei Einsätze beschäftigten die Feuerwehr Würselen am Montagmorgen. Um 07.48 Uhr löste die Brandmeldeanlage eines Seniorenparks in der Innenstadt aus und rief die Kräfte der Feuerwache und des Löschzuges Würselen-Mitte auf dem Plan. In einem Patientenzimmer war aus ungeklärter Ursache ein Müllgefäß in Brand geraten. Dieses konnte von den Pflegekräften gelöscht und ins Freie geschafft werden. Vorsorglich wurde die Bewohnerin durch den Rettungsdienst untersucht. Ein Transport ins Krankenhaus war glücklicherweise nicht erforderlich.

Nur wenige Minuten später wurde ein Brand in der Straße ‚Am alten Bahnhof‘ gemeldet. Beim Eintreffen der Wehr drang Brandrauch aus einem Fenster im ersten Obergeschoß. Da niemand öffnete, verschafften sich die Wehrleute gewaltsam Zutritt. Ein Hund konnte aus dem Appartement unverletzt gerettet werden und an den zwischenzeitlich eingetroffenen Mieter übergeben werden. Bereits nach wenigen Minuten war die brennende Küchenzeile gelöscht. Mit einem Überdrucklüfter wurde das Mehrfamilienhaus entraucht. Verletzt wurde niemand. Nach rund einer Stunde war der Einsatz der Kräfte der Feuerwache und des Löschzugs Broichweiden beendet.

Quelle: Feuerwehr Würselen

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.