In der vergangenen Nacht hat eine Brandserie die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr in Atem gehalten. Eine umfangreiche Fahndung führte schließlich zur Festnahme eines Tatverdächtigen.

Im Zeitraum zwischen 23 und 3 Uhr mussten die Einsatzkräfte insgesamt fünf Mal ausrücken, um u.a. brennende Mülleimer, eine Buchvitrine und einen Geldautomaten zu löschen. Die Tatorte befanden sich in der Otto-Wels-Straße, Eisenbahnstraße, Grüner Weg, An Wardenslinde und am Markt. In allen Fällen hatte der Täter Spiritus benutzt, um die Gegenstände in Brand zu setzen.

Noch in derselben Nacht, gegen 3 Uhr, konnte schließlich ein 34-jähriger Tatverdächtiger in der Dürener Straße festgenommen werden. Eine Überwachungskamera hatte den aus Eschweiler stammenden Mann gegen 2 Uhr in dem Vorraum einer Bank bei einer Tat gefilmt und zweifelsfreie Hinweise auf sein Aussehen gegeben. Die Kripo ermittelt nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Quelle: Polizei Aachen

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.