Am 08. April 2022 wurde die Feuerwehr Eschweiler zusammen mit der Polizei zu einem Verkehrsunfall auf der Dürwißer Straße, im Bereich einer zur Straße am Hagelkreuz führenden Linkskurve alarmiert.

Die Feuerwehr  Eschweiler wurde durch die eigene Zentrale auf der Hauptwache alarmiert. Durch diese wurde die  Hauptwache inklusive A und B Dienst als übergeordnete Führung sowie der Löschzug 41 der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert. Der betroffene PKW sollte auf dem Dach liegen

Entgegen der ersten Meldung war keine Person in dem PKW eingeklemmt. Die Feuerwehr Eschweiler übernahm die Versorgung der beiden verletzten Personen mit Rettungswagen der Hauptwache.  Zusätzlich war die Feuerwehr für die Ausleutung der Unfallstelle und die Absicherung zuständig.

Laut der Polizei Aachen wurde die Fahrerin  des PKW leicht am Kopf verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Verletzungen wurden wie aus einer Pressemitteilung der Polizei  hervorgeht dadurch verursacht, dass die Fahrerin nicht angeschnallt war. Der Beifahrer blieb laut der Polizei unverletzt.

Bei der Fahrerin wurde durch die Polizeibeamten ein Alkoholgeruch festgestellt. Sie musste sich eine Blutentnahme  gefallen lassen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Redaktion: Leo M. Schmelcher

Bild: Polizei Aachen

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert