Drei Verletzte und Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls auf der Trierer Straße. Am Freitagabend (08.04.2021), gegen 21:30 Uhr, fuhr 32jähriger Aachener mit seinem Pkw stadtauswärts. Auf der Rückbank saßen seine 26jährige Frau und der sechs Monate alte Säugling des Paares. Kurz vor der Adenauerallee wurden sie mit hoher Geschwindigkeit vom Wagen eines 40 Jahre alten Aacheners überholt. Als sich die Fahrzeuge in gleicher Höhe befanden, zog der 40jährige aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts auf die Fahrspur der Familie und schob sie dadurch von der Straße. Nahezu ungebremst fuhr der Pkw der Eheleute daraufhin in ein am Fahrbahnrand geparktes Auto.

Die ganze Familie musste mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfallverursacher stellten die eingesetzten Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Er musste sich eine Blutprobe gefallen lassen und seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren. Alle Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Für die Dauer der Unfallaufnahme regelte die Polizei den Verkehr – größere Störungen blieben jedoch aus.

Quelle:  Polizei Aachen

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.