Gegen 14.00 Uhr am Donnerstagnachmittag wurde die Feuerwehr Würselen zu einem Einsatz in die Straße „Am Veilchen“ gerufen. Dort hatte ein Müllentsorgungsfahrzeug eine nicht definierbare Flüssigkeit verloren. Die Wehrleute nahmen erste Untersuchungen vor. Der Fachberater „Chemie“ der Städteregion wurde hinzugezogen. Auch er kam zu dem Ergebnis, dass von der Flüssigkeit keinerlei Gefahr ausging. Die Lache wurde mittels Bindemittel aufgenommen. Eine Fachfirma reinigte schließlich die Fahrbahn. Der Leiter der Feuerwehr, Patrick Ameri machte sich vor Ort ein Bild der Lage. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz der Kräfte der Feuerwache und des Löschzugs Würselen-Mitte beendet.

Quelle: Feuerwehr Würselen

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.