Gegen 14.05 Uhr am Donnerstagnachmittag wurde die Feuerwehr Würselen zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in die Kaisersruher Straße gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen bereits Flammen aus einem Fenster im ersten Obergeschoss. Die Bewohner hatten das Haus bereits verlassen. Unverzüglich ging ein Atemschutztrupp über das Treppenhaus vor. Gleichzeitig wurde vorsorglich die Drehleiter in Stellung gebracht. Nach einer späteren Aussage sollten noch Kinder in dem Haus vermisst sein, worauf weitere Einheiten das Wohnhaus umfangreich durchsuchten. Die Aussage bestätigte sich glücklicherweise nicht. Verletzt wurde niemand. Aufgrund der Meldung standen jedoch ein Notarzt sowie zwei Rettungswagen vor Ort bereit. Der Brand konnte auf das Zimmer beschränkt werden. Dennoch ist die Wohnung momentan unbewohnbar. Das Ordnungsamt kümmerte sich um die Unterbringung der betroffenen Familie. Nach etwa drei Stunden war der Einsatz der Kräfte der Feuerwache und der Löschzüge Würselen-Mitte, Bardenberg und Broichweiden beendet.

Quelle: Feuerwehr Würselen

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.