Heute haben wir mit der Bezirkspolizei Kerkrade-Noord und mehreren weiteren Kollegen eine Adresse im Ortsteil Eygelshoven besucht. Die Bewohnerin musste noch 180 Tage sitzen. Nachdem wir den Zugang zum Heim gewährt hatten, wurde der Gesuchte nicht gefunden. Es gab jedoch Anzeichen, dass er sich im Heim befand und möglicherweise fliehen konnte. Nachdem wir uns zurückgezogen hatten, blieben einige Kollegen im Burgerladen zurück und haben einen Blick auf das Heim geworfen.

Nicht viel später wurde der Gesuchte auf dem Dach des Mehrfamilienhauses gesehen. Die Feuerwehr kam mit einer Drehleiter zur Einsatzstelle. Das Dach und alle Balkone wurden überprüft, wo der gesuchte nicht wieder gefunden wurde. Es wurde beschlossen zu gehen.

Anschließend kamen Kollegen des Flexteams zum Einsatz und nahmen Positionen ein. Nicht viel später sah man den Gesuchten aus der Wohnung gehen. Eine Verfolgung zu Fuß wurde gestartet, wobei der Gesuchte durch einen Park rannte und dann in einen Graben tauchte. Verdächtiger wurde mit einem Nassanzug festgenommen und kann noch 180 Tage absitzen.

Ein Feuerwehrmann und ein Polizist im Drehleiterkorb
Mehrere Streifenwagen vor der Örtlichkeit

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Politie Kerkrade

 

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.