Gleich mehrere Einsatzstellen beschäftigten am Abend die Kräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr in Aachen.

Gegen 17.50 Uhr sprachen Anrufer aus der Burtscheider Dammstraße von einer deutlich hörbaren Explosion und
Rauch aus einem Fenster. Die genaue Einsatzstelle war zunächst unklar, konnte schließlich jedoch in einer
ansässigen Reha-Klinik gefunden werden. Hier war es aufgrund eines technischen Defekts zu einem Austritt von
Sauerstoff aus einem größeren medizinischen Druckgasbehälter bekommen. Ein Schadenfeuer musste nicht
bekämpft werden, allerdings blieben die Einsatzkräfte noch länger vor Ort und warteten das Eintreffen eines
technischen Notdienstes des Behälterherstellers ab.

Zeitgleich rückte etwa gegen 18.40 Uhr der Löschzug Verlautenheide der Freiwilligen Feuerwehr Aachen zu einem
brennenden Zeitungsstapel in der Kleinheidstraße aus. Mit einfachen Mitteln konnte der Kleinbrand schnell gelöscht
werden.

Um 19:00 wurde die Feuerwehr zum Brand eines LKW auf der A4 alarmiert.

Noch während der ersten Löschmaßnahmen auf der Autobahn wurde parallel eine automatisierte Brandmeldung
eines Einkaufszentrums im Alexianergraben erfasst. Hier konnte nach Begutachtung von einem technischen Defekt
der Anlage ausgegangen werden, nachdem ein Brand nicht festzustellen war.
Bei keinem der Einsätze wurden Menschen verletzt.

Quelle: Feuerwehr Aachen (Readktionell bearbeitet durch Blaulicht Aachen)

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.