Am Mittwochnachmittag um 15:20 Uhr wurde die StädteRegionale Leitstelle über einen schweren Verkehrsunfall auf der Winterstraße (Landesstr. 24) zwischen Zweifall und Breinig in Höhe des Parkplatzes Roggenläger in Kenntnis gesetzt. Sofort wurde der Rüstzug der Feuerwehr Stolberg, der 3 Löschzug, bestehend aus den Löschgruppen Breinig, Dorff und Vennwegen, die Löschgruppe Mausbach, der Führungsdienst und zwei Notärzte alarmiert. Da das Stichwort lautete: „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“, wurden 2 Rettungswagen mit 2 Notärzten angefordert.

Nach kurzer Zeit trafen die ersten Einsatzkräfte an der Unfallstelle ein. Um eine patientenschonende Rettung zu gewährleisten, wurden Dach, Holme und Türen des Toyota entfernt. Die Batterien des VW und des Toyota wurden abgeklemmt, um den Brandschutz zu gewährleisten. Beide Fahrer mussten vom Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach Angaben der Polizei war ein 61-Jähriger gegen 15:20 Uhr in Richtung Zweifall unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er in der Kurve am Parkplatz „Roggenläger“ mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Fahrzeug einer 47-jährigen Frau. Der offensichtlich alkoholisierte Fahrer konnte keinen gültigen Führerschein vorweisen und es wurde eine Blutprobe entnommen.

Die  Landesstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Redaktion: Jonas Hanke

Bildquelle: POL Aachen

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.