Am 14.09.2022 um 03:37 Uhr wurde der Leitstelle der StädteRegion Aachen über Notruf ein Brand eines an einer Hauswand stehenden Müllcontainers im Reichsweg gemeldet. Sofort wurden Kräfte der Hauptwache und der Wache Nord der Berufsfeuerwehr, der Freiwillige Feuerwehr Löschzug Mitte und des Rettungsdienstes alarmiert.

Eine Wohnung im Erdgeschoss, in der durch die Hitzebeaufschlagung ein Fenster geborsten war, sowie durch offenstehende Fenster in den Wohnungen der Obergeschosse, waren diese verraucht. Eine Menschenrettung wurde eingeleitet und 4 Personen und 2 Hunde konnten teilweise mit Hubrettungsgeräten und vorgehenden Trupps unter Atemschutz aus ihren Wohnungen gerettet und dem Rettungsdienst zur Sichtung und Behandlung übergeben werden. Die weiteren Wohnungen wurden durch mehrere Trupps unter Atemschutz kontrolliert. Eine Brandbekämpfung des Müllcontainers fand parallel statt.

Eine verletzte Person wurden nach Sichtung und Behandlung durch den Notarzt mit 1 Rettungstransportwagen in ein  Krankenhaus gebracht. Die 3 weiteren geretteten Personen konnten nach Sichtung durch den Notarzt an der Einsatzstelle verbleiben. Weiterhin wurde auch ein Bewohner, der sich selbst ins Freie gerettet hatte, durch den Notarzt gesichtet. Ein Transport dieser Personen in ein Krankenhaus war nicht erforderlich.

Da zwei Wohnungen nicht mehr bewohnbar sind wurden 2 Personen in einem Hotel untergebracht.

Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

Im Einsatz waren 40 Einsatzkräfte aus dem Löschzug der Feuerwache 1, einer Hubrettungsbühne der Feuerwache 3, des Löschzug Mitte der Freiwilligen Feuerwehr Aachen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und 3 Rettungswagen.

Quelle: Feuerwehr Aachen

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.