Am Freitag (15.07.2022) gegen 14:00 Uhr fuhr ein 27 Jähriger Würselner aus der Niederlande über die Domaniale Mijnstraat in den Kreisverkehr der Neustraße ein. Der 27 Jährige steuerte seinen  Tanklaster mit einem zusätzlichen Tankanhänger Richtung Herzogenrath. Im Kreisverkehr touchierte der Hänger jedoch mit den inneren Bordstein und geriet ins Schwanken. Geschwindigkeit, Massenträgheit und Fliehkraft sorgten letztlich dafür, dass der Tank nicht nur umstürzte, sondern auf der Oberseite des Anhängers zum Liegen kam – die Zugmaschine blieb dennoch auf ihren Rädern stehen.

Mehrere tausend Liter Heizöl fließen auf die Fahrbahn der Neustraße und in die Kanalisation ,nachdem der Anhänger des LKW sich überschlagen hatte. Daher wurden das Umweltamt, Tiefbauamt, die Bereitschaftsbeamtin der Stadt Herzogenrath und die untere Wasserbehörde angefordert. Ebenfalls waren die entsprechenden Behörden der niederländischen Seite vor Ort.

Überblick über den Unfall
Das Umpumpen des Heizöls

Die Einsatzleitung wurde durch die Feuerwehr Herzogenrath übernommen. Die Brandweer Zuid-Limburg (niederländische Feuerwehr) rückte mit 2 Löschzügen aus Kerkrade und Brunssum an. Sie stellten den Brandschutz sicher, errichteten mehrere Ölsperren und pumpten die Flüssigkeiten in einen weiteren extra angeforderten Tanklastzug ab. Für die weiteren Reinigungsarbeiten wurde eine Spezialfirma hinzugezogen. Darauf hin wurde das Zugfahrzeug mit Hilfe eines Abschleppunternehmen abgeschleppt.

Der Fahrer kam mit einem großen Schrecken davon – vorsorglich wurde er von einem Notarzt betreut.

Der Anhänger wurde mit einem Kran der Feuerwehr Aachen geborgen und auf einen Tieflader einer Spezialfirma verladen. Der Einsatz war für die Feuerwehr gegen 20:15 Uhr beendet.

Derzeit finden noch Reinigungsarbeiten durch eine Entsorgungsfirma an der Einsatzstelle statt. Die Neustraße bleibt für die Dauer in dem Bereich komplett gesperrt.

Im Einsatz waren die Kräfte der Hauptwache, der drei Löschzüge der Feuerwehr Herzogenrath, der Einsatzführungsdienst, die Feuerwehr Aachen, die Betriebsfeuerwehr der Firma Robertz der Kreisbrandmeister und der Fachberater Chemie der Städteregion Aachen. Die Polizei und der Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort.

Redaktion: Niklas Wenzel  (Blaulicht Aachen)

Bilder: Feuerwehr Herzogenrath

 

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.