Unbekannte Täter haben in der vergangenen Nacht (09.05.22) den Geldautomaten einer Bankfiliale in der Monschauer Straße in Kalterherberg gesprengt. Die Sicherheitsfirma hatte die Leitstelle um 02.45 Uhr verständigt und zwei verdächtige Personen im Vorraum gemeldet. Kurz darauf kam es zur Detonation. Die Täter flüchteten nach der Tat in einem Pkw. Beute konnten sie jedoch nicht machen.

Die Kripo hat im Verlauf des Vormittags eine Spurensicherung am Tatort durchgeführt und die Ermittlungen aufgenommen. Aus Sicherheitsgründen musste die Monschauer Straße zeitweise gesperrt werden. Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder den Fluchtwagen abgeben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0241/9577-31401 oder (außerhalb der Bürozeiten) 0241/9577-34210 zu melden.

Um die landesweit gestiegenen Sprengungen von Geldautomaten gezielt zu bekämpfen, hat das Innenministerium NRW im April eine Sonderkommission eingesetzt. Im vergangenen Jahr wurden in Nordrhein-Westfalen 152 Geldautomaten gesprengt. (am)

Quelle: Polizei  Aachen

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.