Am Mittwochabend saßen Fahrgäste am Bendplatz eine Stunde im Kettenkarusell fest.

Um ca. 21 Uhr ging in der städteregionalen Leitstelle ein außergewöhnlicher Notruf ein. Vor Ort registrierte die diensthabende Feuerwehr und der Rettungsdienst 24 Personen, welche auf dem Fahrgeschäft „Sky Glider“ festsaßen. Die darunter auch 4 festsitzenden Kinder befanden sich in 25 Metern Höhe.

Eine Einsatzeinsatz der Malteser stand auch bereit.

Langsam retteten die Feuerwehrleute mit 2 Hubrettungsbühnen jeden einzelnen Betroffenen aus der Situation. Die Höhenretter führten die Patienten dann der medizinischen Sichtung zu. Glücklicherweise wurden keine Personen ernsthaft verletzt.

Ein technischer Defekt soll den Großeinsatz ausgelöst haben. Experten sollen sich nach Angaben der „Aachener Zeitung“ um den Defekt bereits kümmern.

Redaktion: Jonas Hanke

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.