In der Nacht vom 27.01.22 in der Zeit zwischen 0:00 und 2:00 Uhr hörten Anwohner, wie mehrere Schüsse gefallen sein sollten. Damals wurden deutliche Einschüsse in der Glasfront der Bäckerei festgestellt, sowie in der Hausfront und in der Wohnung über der Bäckerei. Verletzt wurde dabei niemand. Damals konnten noch keine Täter oder Verdächtigen festgestellt werden. Ein Motiv war auch eher unklar.

Die Staatsanwaltschaft Aachen stuft die Tat als ein versuchtes Tötungsdelikt ein. Es ist nicht auszuschließen, dass die Schüsse auf die Bäckerei gezielt waren.

Während der Ermittlungen hat man Videobeweise von nebenliegenden Geschäften sichern können. Die Auswertung der Überwachungkameras hat ergeben, dass sich zum Tatzeitpunkt zwei vermummte Männern der Bäckerei genähert haben. Die Staatsanwaltschaft geht hierbei davon aus, dass diese eine scharfe Pistole bei sich trugen und in Folge auf die Bäckerei geschossen haben.

Mit einer Öffentlichkeitsfahdung wendet sich die Staatsanwaltschaft nun an die Bevölkerung und erbittet Hinweise zum Tatgeschehen. Zusätzlich wurde eine Belohnung in Höhe von 3000€ ausgeschrieben für Hinweise, die zu der Ergreifung des Täters führt.

Redaktion:

L.Sinning (Blaulicht Aachen)

L. Schmelcher (Blaulicht Aachen)

Bildquelle: Staatsanwaltschaft Aachen

 

 

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.