Nach längeren Regenfällen sind wir am Sonntagabend mit dem Stichwort Hilfeleistung Wasser zu einem unter Wasser stehenden Keller nach Simmerath alarmiert worden. Vor Ort war Wasser aus angrenzenden Wiesen in den Keller gelaufen. Wir konnten mittels zweiter Tauchpumpen den Keller trocken pumpen. Da immer wieder Wasser von den benachbarten Wiesen nachströmte wurde in Zusammenarbeit mit dem Bauhof ein Wall aus Sandsäcken vor den Kellerschächten errichtet. Mit den zwei Fahrzeugpumpen wurde der Wasserstand in dem direkt angrenzenden Graben weiter gesenkt, um eine weitere Gefährdung für den Keller auszuschließen. Nach 3 Stunden war der Einsatz für die 11 eingesetzten Kräfte beendet.

Quelle: Originaltext Feuerwehr Simmerath

                             

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.