In der Mittwochnacht (26.01.2022) versuchte ein 21jähriger Alsdorfer vor einer Streife zu flüchten und ließ bei diesem Versuch ein Chaos zurück. Doch zur Chronologie: Zeugen riefen gegen 23:00 Uhr die Polizei, als sie auf dem Parkplatz der Karl-von-Ossietzky-Straße zwei junge Männer in einem Auto sitzen sahen. Man vermutete Drogenkonsum.

Eine Streife der Alsdorfer Polizei machte sich auf den Weg. Auf der Anfahrt kam ihnen dann der gemeldete Wagen entgegen. Als die Beamten ihren Streifenwagen wendeten, gab der andere Pkw jedoch Gas und raste davon. Nachdem man den Flüchtigen kurz aus den Augen verloren hatte, stieß man in der Weinstraße auf ein Trümmerfeld. Beim Versuch sich in einer Hofeinfahrt vor den Gesetzeshütern zu verstecken, verlor der junge Mann die Kontrolle über seinen Wagen. Er rammte drei weitere dort geparkte Fahrzeuge bevor er selbst liegen blieb.

Während der Beifahrer flüchtete, konnte der Alsdorfer von der herannahenden Streife festgehalten werden. Er wurde zur Wache verbracht, um den Verdacht der Zeugen durch eine Blutprobe zu überprüfen.

Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 70.000 Euro – der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Alle Autos mussten abgeschleppt werden. (And.)

Quelle: Polizei Aachen

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.