Samstagabend gegen 20:17 Uhr wurde die Feuerwehr Herzogenrath zu einem Zimmerbrand in die Humboldstraße nach Merkstein alarmiert.

Vor Ort war es aus ungeklärter Ursache zu einem Schwelbrand in einer Elektrounterverteilung im Dachgeschoss eines anderthalbgeschossigen Wohnhauses gekommen. Das Feuer war vor Eintreffen der Einsatzkräfte durch den Hauseigentümer mit einem Pulverlöscher gelöscht worden.

Durch den Angriffstrupp der Feuerwache erfolgte eine Nachkontrolle mit der Wärmebildkamera. Die sich noch auf der Anfahrt befindlichen Einsatzkräfte konnten somit ihre Einsatzfahrt abbrechen.

Das Wohnhaus wurde stromlos geschaltet und dem Eigentümer die weitere Nutzung der Elektroanlage erst nach Begutachtung durch einen Elektrobetrieb wieder gestattet.

Die Polizei war ebenfalls an der Einsatzstelle.

Im Einsatz waren die Kräfte der Feuerwache und des Löschzuges Merkstein.

Quelle: Feuerwehr Herzogenrath

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.