Eine 19jährige Aachenerin erlitt am gestrigen Montag (29.11.2021) Rückenverletzungen, als sie mit einem Linienbus auf der Kreuzung Hansemann zusammenstieß. Gegen 19:30 Uhr beabsichtigte die junge Frau mit ihrem Pkw von der Jülicher Straße in Richtung Kaiserplatz abzubiegen. Gleichzeitig nutzte ein Linienbus die Sonderspur in der Fahrbahnmitte, als dieser geradeaus zum Bushof fahren wollte.

Der Grund, warum die Beiden gleichzeitig in die Kreuzung einfuhren, wird noch durch das Verkehrskommissariat der Polizei noch zu klären sein. Jedenfalls stießen die Fahrzeuge im Kreuzungsbereich zusammen. Hierbei zog sich die Fahrerin besagte Verletzungen zu. Sie musste durch die Feuerwehr aus ihren Wagen geborgen werden. Anschließend brachte ein Rettungswagen die Frau in ein Krankenhaus – Lebensgefahr bestand nicht.

Aufgrund der Rettungsmaßnahmen wurde der belebte Knotenpunkt zeitweise durch die Polizei gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Den entstandene Schaden am Pkw schätzen die Einsatzkräfte auf 3000 Euro und den am Bus auf etwa 1000 Euro. Der Kleinwagen musste abgeschleppt werden.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich unter der Tel. 0241/9577-42101 zu Bürozeiten bei der Polizei zu melden.

Quelle: Polizei Aachen

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.