AACHEN-11.20.2021: Festnahme im Abstellbahnhof

Ein aufmerksamer Zugbegleiter sah am Sonntagabend einen Graffitisprayer im Abstellbahnhof Aachen.

Durch eine Streife der Bundespolizei Aachen konnte zwischen den Gleisen eine Person festgestellt werden, welche mittels Farbspraydose dabei war, einen Zug zu besprühen.

Der 30-jährige Niederländer konnte durch die Bundespolizisten gestellt und vorläufig verhaftet werden. Bei der anschließenden Durchsuchung des Mannes und seiner mitgeführten Sachen konnten sowohl mehrere Spraydosen sowie eine Action Kamera aufgefunden werden. Ob die Person sich selbst dabei gefilmt hat, wie er Graffiti gesprüht hat, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Weiterhin wurde bei der Durchsuchung noch Betäubungsmittel aufgefunden, welche ebenfalls nun Teil des Strafverfahrens sind. Die durch das Graffiti entstandene Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Sie wird sich aber im 4-stelligen Bereich bewegen. Nach der Beanzeigung wegen der Sachbeschädigung sowie des Besitzes von Betäubungsmitteln und der erkennungsdienstlichen Behandlung konnte die Person von der Dienststelle entlassen werden.

Quelle: Bundespolizeidirektion St. Augustin

Vielleicht gefällt ihnen auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.