Eschweiler-15.07.21/ Unwetter Sturm/ Esc-Mitte// Die Auswirkungen der Hochwasserkatastrophe in der Innenstadt

Auch die Innenstadt von Eschweiler ist durch das Tiefdruckgebiet „Bernd“ sehr stark betroffen. Die „Inde“ trat an vielen Stellen über und stellte viele Teile der Innenstadt und Bereiche neben dem Fluss unter Wasser. Daraufhin wurden viele Keller, Tiefgaragen und Geschäfte in der Innenstadt überflutet.

Hier ist der zentral gelegene „Langwahn“ überflutet

Um diese Katastrophe zu bekämpfen, rückte die ganze Feuerwehr Eschweiler, das THW, die Bundeswehr, private Unternehmen, diverse Hilfsorganisationen wie das DRK/die Johanniter aus. Zudem kam Unterstützung aus ganz NRW, wie zum Beispiel aus Coesfeld oder Gelsenkirchen kamen auch noch dazu.

Außerdem wurde der komplette Bus- und Bahnverkehr im Stadtgebiet eingestellt und die Fahrgäste mussten auf Busse außerhalb des Stadtgebietes ausweichen. Oder ab dem späten Nachmittag auf den Schienenersatzverkehr.

Die größten Wassermassen wurden bis zum Abend beseitigt, jedoch ist der Schaden sehr groß. Das Ordnungsamt und die Polizei sind ausgerückt, da Plünderungen verhindert und sich an die Absperrungen gehalten werden sollen.

Die Bevölkerung half sich teils selber mithilfe von selber beschafften Pumpen.

Hier ist ein kleines Ausmaß des Schadens zu sehen
Ein zerstörtes Geschäft in der Innenstadt
Eine überflutete Tiefgarage

Redaktion: Jonas Hanke

Vielleicht gefällt ihnen auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.