Heute morgen um 08:02 wurde durch einen Anruf bei der Städteregionalen Leitstelle ein Brandereignis in der Straße Königshügel (Hörn) gemeldet. Laut der Anruferin sollte sich noch eine Person in dem brennenden Gebäude befinden. Durch die Leitstelle wurden entsprechend dem Meldebild zwei Löschzüge (vermutlich Feuerwache und Rettungswache Nord und Löschzug Nord der Freiwilligen Feuerwehr) sowie den Gerätewagen Atemschutz und den Einsatzführungsdienst. Zusätzlich wurden zwei RTW und ein NEF alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Lage. Der Brand erstrekte sich bereits auf zwei Etagen. Es wurde umgehend drei Trupps unter Atemschutz mit jeweils einem Strahlrohr eingesetzt. Die ersten zwei hatten die Aufgabe die Menschenrettung durchzuführen, der dritte die Brandbekämpfung. Im Erdgeschoß wurde eine leblose weibliche Person vorgefunden und aus dem Gebäude herausgetragen.Weitere Personen wurden nicht im Gebäude vorgefunden.

Diese wurde anschließend durch den Rettungsdienst nach einer Umfangreichen medizinischen Versorgung vor Ort mit lebensgefährlichen Brandverletzungen in das Universitätsklinukum transportiert. Eine weitere männliche Person wurde durch den Rettungsdienst leichtverletzt in ein Krankenhaus transportiert.

Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar. Der Einsatz der Feuerwehr war mit der Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei um 10.20 Uhr beendet.

Diese führt aktuell umfangreiche Ermittlungen zur Brandursache durch, eine Brandursache ist laut Aussage von Polizeisprecherin S. Kutsch aktuell noch nicht erkennbar.

Redaktion. Leo M. Schmelcher

 

By admin

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert