Aachen 28.08.2021 / Ganztägig / Innenstadt / Absperrung um den Aachener Dom

Seit dem Morgen des 28.08.2021 wurde der Bereich um den Aachener Dom weitestgehend gesperrt, da wichtige Vertreter und Vertreterinnen der deutschen Politik anwesend waren. Der Staatsbesuch von Frank-Walter Steinmeier, Dr. Angela Merkel, Armin Laschet und Malu Dreyer wurde durchgeführt, um an die Opfer des Hochwassers zu gedenken. Aachen wurde als Ort ausgewählt um auch den Benelux-Staaten Solidarität zu zeigen, da Aachen am Dreiländereck mit den Niederlanden und Belgien liegt. Als Journalist wurde man nur mit vorheriger Akkreditierung oder mit vorheriger Einladung in den Aachener Dom gelassen. Auf den Vorplatz des Aachener Domes ist man nur mit einem triftigem Grund gelangt. In den Dom war es nicht möglich ohne eine Einladung zu kommen, um die Sicherheit der anwesenden Politiker und Politikerinnen zu gewährleisten.

Hier sieht man eine Absperrung der Polizei

Um die Sicherheit der anwesenden Politiker zu gewährleisten wurde unter anderem die Bundespolizei und die Polizei mobilisiert. In der Stadt war eine stärkere Polizeipräsenz zu beobachten. Besonders an der Aachener Zweigstelle der Bundespolizei am Hauptbahnhof war die Bundespolizei sehr stark vertreten. Um eventuellen Notfällen vorzubeugen, war der Malteser-Hilfsdienst anwesend.

Fahrzeuge des Malteser-Hilfsdienstes in der Nähe des Aachener Doms

Redaktion: Jonas Hanke

Vielleicht gefällt ihnen auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.