Gestern Nachmittag (16.06.2021) gegen 14.45 Uhr meldete sich eine Autofahrerin bei der Polizei

Sie gab an, gerade auf dem Toledoring von einem Pkw überholt worden zu sein, was ja soweit eine ganz normale Geschichte ist.
Das Ungewöhnliche dabei: Eine Rückleute war ausgebaut und aus dem Loch ragte eine sich bewegende Hand.
Die Autofahrerin gab das Kennzeichen durch und sofort begannen die Fahndung nach dem Pkw und die Ermittlungen der Leitstelle und der Kripo. Diese führte die Beamten nach Langerwehe.
Polizisten trafen vor Ort auf den Fahrzeughalter, der glaubhaft versicherte, dass es seine Hand war, die aus dem Fahrzeug herausragte. Hintergrund war eine defekte Rückleuchte. Im Kofferraum liegend habe er während der Fahrt versucht, ein Kontaktproblem an dieser zu lösen.
Ende gut alles gut. Der Fahrzeughalter war sofort einsichtig und wird zukünftig von solchen Reparaturen absehen. Er kam mit einem erhobenen Zeigefinger der Polizisten davon.
Die Polizei empfiehlt, von derartigen Reparaturaktion abzusehen und stattdessen eine Fachwerkstatt aufzusuchen.


Quelle: Polizei Aachen

Vielleicht gefällt ihnen auch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.